Riesiges Iglu in Zermatt VS soll Weltrekord holen

Das Rekord-Iglu im Skigebiet von Zermatt mit dem Matterhorn im Hintergrund.
Das Rekord-Iglu im Skigebiet von Zermatt mit dem Matterhorn im Hintergrund. © KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT
Ein Iglu gewaltigen Ausmasses in Zermatt VS soll den Eintrag ins Guinnessbuch der Rekorde schaffen. Das Werk aus rund 1400 Schneeblöcken wird am Samstag von einem Rekordrichter der Guinness World Records begutachtet.

Das Iglu weist auf der Innenseite nicht weniger als 13 Meter Durchmesser aus und ist 10,5 Meter hoch. Aussen sind es sogar 19 Meter Durchmesser und 11,5 Meter Höhe. Das ist deutlich mehr als der bisherige Rekordhalter aus Kanada, dessen 2011 gebautes Iglu innen 9,5 Meter Durchmesser hatte war.

Während elf Tagen bauten auf dem Rotenboden im Zermatter Skigebiet Gornergrat 12 bis 18 Personen am Rekord-Iglu. Die 35 bis 40 Kilogramm schweren Schneeziegel wurden mit einem Pistenbully zusammengepresst und mit einer Motorsäge zugeschnitten.

Hinter dem Weltrekordversuch steht die Iglu-Dorf GmbH, die seit 20 Jahren Iglu-Dörfer betreibt. Neben Zermatt betreibt das Unternehmen auch in Davos-Klosters GR, Gstaad BE, Engelberg OW und auf dem Stockhorn sowie auf der Zugspitze in Süddeutschland und in Andorra in den Pyrenäen Schnee-Iglus.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen