Rihanna verschiebt nun auch ihren Tournee-Start

Rihanna muss ihre Stimmbänder schonen. Im August soll die Sängerin in Zürich auftreten (Archivbild, Rihanna 2013 im Hallenstadion in Zürich)
Rihanna muss ihre Stimmbänder schonen. Im August soll die Sängerin in Zürich auftreten (Archivbild, Rihanna 2013 im Hallenstadion in Zürich) © /KEYSTONE/WALTER BIERI
R&B-Superstar Rihanna hat nach der Absage ihres Auftritts an der Grammy-Gala auch den Beginn ihrer Welt-Tournee verschoben. Der Tour-Start sei nun am 12. März in Jacksonville im US-Bundesstaat Florida, teilte die Sängerin am Donnerstag auf ihrer Website mit.

Ursprünglich hatte der Auftakt am 26. Februar im kalifornischen San Diego sein sollen. Enden sollte die Welt-Tournee nach bisheriger Planung am 12. August mit einem Konzert im Zürcher Letzigrund-Stadion.

Bereits am Montag hatte Rihanna ihren Auftritt an der Grammy-Verleihung in Los Angeles kurzfristig abgesagt. An der Verleihung der begehrten US-Musikpreise sollte sie eigentlich ihr Lied “Kiss It Better” singen. Doch ihr Management teilte mit, die Künstlerin sei krank und müsse auf ärztliches Anraten ihre Stimmbänder schonen.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen