Ritterschlag fürs Openair St.Gallen

Von Michael Ulmann
SITTERTOBEL, ST. GALLEN: Impressionen während dem Kontert von Stress auf der Sitterbühne
SITTERTOBEL, ST. GALLEN: Impressionen während dem Kontert von Stress auf der Sitterbühne © Peer Füglistaller / Tagblatt
Sie ist wieder im Anmarsch, die Openair-Saison. In Kalifornien findet zurzeit das Coachella-Festival statt, wo sich jeweils die Schönen und Reichen die Klinke in die Hand geben. Als Alternative dazu hat nun das renommierte Mode-Magazin “Vogue” europäische Festivals aufgelistet, die auch 1 Reise wert sind. Mit dabei: das Openair St.Gallen.

“Forget Coachella, these European Music Festivals are Worth the International Flight” lautet der Titel des Vogue-Artikels. In Spanien empfiehlt das Mode-Magazin das Primavera Sound-Festival in Barcelona, in Island das Openair Secret Solstice, in Portugal das Nos Alive und in der Schweiz das Montreux Jazz Festival und eben das Openair St.Gallen. Dort freut man sich über die Erwähnung, wie der folgende Facebook-Post zeigt.

Als Vorzüge des diesjährigen Openair St.Gallen erwähnt die Vogue insbesondere den Auftritt der britischen Band Radiohead. Dass das Festival im Sittertobel aber auch mit seiner einmaligen Naturkulisse überzeugen kann ging bei der Vogue offenbar vergessen.


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen