Roger Schawinski erhält Ehrendoktorwürde der Uni Freiburg

Letztes Jahr wurde der Journalist Roger Schawinski mit dem Ehren-Prix-Walo für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Nun erhält er die Ehrendoktorwürde der Universität Freiburg. (Archiv)
Letztes Jahr wurde der Journalist Roger Schawinski mit dem Ehren-Prix-Walo für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Nun erhält er die Ehrendoktorwürde der Universität Freiburg. (Archiv) © KEYSTONE/ENNIO LEANZA
Die Universität Freiburg verleiht Roger Schawinski die Ehrendoktorwürde. Der Journalist, Radiopionier, Autor und Talkmaster wird geehrt, weil er sich “in aussergewöhnlicher Weise für das Recht auf Informationsfreiheit stark gemacht” habe.

“Dass in der Schweiz heute ein duales Rundfunksystem existiert, ist massgeblich ein Verdienst von Schawinski”, begründet die Universität Freiburg ihren Entscheid. Dieser wurde am Donnerstag anlässlich der Feierlichkeiten zum 50-jährigen Jubiläum des Departements für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung (DCM) bekannt gegeben.

Der Einsatz von Schawinski für die Einführung privater Radios, für Medienvielfalt und für unabhängigen Journalismus seit den 1970er Jahren sei “trotz zahlreicher Rückschläge und einer ablehnenden Haltung der Behörden” letztlich durch Erfolg gekrönt. Auch heute setze sich Schawinski weiter gegen Informationsmonopole ein.

Der Ehrendoktortitel wird von der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Freiburg/Fribourg auf Vorschlag des DCM verliehen. Die offizielle Verleihung der Ehrendoktorwürde findet am 15. November 2016 im Rahmen des Dies academicus statt.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen