Rollstuhlfahrerin kann plötzlich wieder gehen

Rollstuhlfahrerin kann plötzlich wieder gehen
© Keystone/Gaetan Bally/Symbolbild
Polizisten der Kantonspolizei Thurgau haben am Donnerstag in Kreuzlingen einen Lieferwagen gestoppt. Und dabei ein vor-weihnächtliches Wunder erlebt. Oder eben halt doch nicht.

Die Polizisten haben den Lieferwagen gestoppt. Vorne sassen zwei Erwachsene und ein Kind, im zum Wohnmobil ausgebauten Teil sass eine junge Frau in einem Rollstuhl.

Die Beamten wollten die Sache genauer unter die Lupe nehmen und lotsten den Lieferwagen zu einem Kontrollplatz. Dort stiegen alle Personen aus. Auch die zuvor im Rollstuhl sitzende Frau. “Ein Vor-Weihnachts-Wunder?”, fragt die Kapo Thurgau auf Facebook. Und gibt die Antwort gleich selbst: Wohl eher nicht. Im Innern des Lieferwagens fanden die Polizisten verschiedene Kartontafeln mit Betteltexten. Der Verdacht liege nahe, dass die vier Rumänen ihre Bettelei mit der Frau im Rollstuhl ankurbeln wollten, heisst es.

Gegen die vier Personen wurde eine vorübergehende polizeiliche Wegweisung aus der Stadt Kreuzlingen ausgesprochen. Die Kantonspolizei Thurgau rät, sich von solchen Bettlern oder Spendensammlern nicht übers Ohr hauen und bedrängen zu lassen. Betteln ist im Thurgau gesetzlich verboten.

(Kapo TG)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen