Romain Duguet erneut auf dem Podest

Romain Duguet und Quorida de Treho nehmen jedes Hindernis
Romain Duguet und Quorida de Treho nehmen jedes Hindernis © KEYSTONE/EPA DPA/UWE ANSPACH
Romain Duguet reitet mit Quorida de Treho auf einer Erfolgswelle. Beim Weltcup-Turnier in Lyon klassiert sich der gebürtige Franzose eine Woche nach dem Sieg in Helsinki auf Rang 3.

Duguet und seine Franzosen-Stute schafften zusammen mit sechs weiteren Paaren den Einzug ins Stechen. In der Reprise gelang dem 35-Jährigen erneut ein Nullfehler-Ritt. Allerdings kam er in 42,27 Sekunden nicht an den Sieger Pénélope Leprevost (Fr/40,64) mit Flora de Mariposa und Christian Ahlmann (De/41,27) auf Taloubet heran.

Duguet und Quorida de Treho feierten dieses Jahr schon zahlreiche Erfolge. Der Höhepunkt war der Sieg beim CSIO in St. Gallen sowie die Bronze-Medaille mit dem Team an der EM in Aachen, wo Duguet mit seinen Leistungen massgeblich zur Olympiaqualifikation für Rio 2016 beitrug.

Einen Achtungserfolg feiert Paul Estermann. Der 52-Jährige gewann die Hauptprüfung vom Samstagabend. Im Sattel von Lord Pepsi setzte sich der Luzerner im Stechen auf einer Hindernishöhe von 1,60 m durch. Estermann kassierte für den Sieg 25’000 Euro. Mit Lord Pepsi, dem neunjährigen Oldenburger, verfügt Estermann über ein junges Pferd mit Potenzial für kommende höchste Ansprüche. Seine Erfolge reitet der EM-Dritte mit der Equipe derzeit auf Castlefield Eclipse ein.

(SI)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen