Roman Josi bei Nashvilles zweitem Auswärtssieg mit zwei Assists

Nashvilles Verteidiger Roman Josi (links) mit einem Check gegen Anaheims Stürmer Ryan Getzlaf
Nashvilles Verteidiger Roman Josi (links) mit einem Check gegen Anaheims Stürmer Ryan Getzlaf © KEYSTONE/AP/CHRIS CARLSON
Die Nashville Predators befinden sich in den NHL-Playoff-Achtelfinals weiter auf Erfolgskurs. Roman Josi gelingen beim 3:2-Auswärtssieg gegen die Anaheim Ducks zwei Assists.Die Predators, die schon Spiel 1 in Kalifornien mit 3:2 gewonnen hatten, führen in der Best-of-7-Serie nun mit 2:0.

Die nächsten zwei Partien finden in Nashville statt.

Josi gehörte auch im zweiten Achtelfinalspiel einmal mehr zu den Aktivposten der Predators. Der Berner Verteidiger gab im Mitteldrittel sowohl zum 2:1 durch Craig Smith als auch zum 3:1 im Powerplay durch Verteidigerkollege Shea Weber einen Assist. Josi, der fast 26 Minuten auf dem Eis stand, wurde nach der Partie zum drittbesten Spieler gewählt. Die Ehre als bester Spieler des Abends kam Nashvilles Goalie Pekka Rinne zuteil, der 27 Schüsse abwehrte.

Der 2:3-Anschlusstreffer der Anaheim Ducks, die in der NHL-Qualifikationsphase mit Rang 4 im Westen besser abgeschnitten hatten als die Predators (7.), fiel erst in der 58. Minute.

Die Resultate der NHL-Playoff-Achtelfinals (best of 7) aus der Nacht auf Montag. Sonntag. Eastern Conference. 3. Runde: Detroit Red Wings (8. der Qualifikation) – Tampa Bay Lightning (6.) 2:0; Stand 1:2. New York Islanders (5.) – Florida Panthers (3.) 4:3 n.V.; Stand 2:1. – Western Conference. 2. Runde: Anaheim Ducks (4.) – Nashville Predators (7./mit Josi, 2 Assists) 2:3; Stand 0:2. – 3. Runde: Chicago Blackhawks (3.) – St. Louis Blues (2.) 2:3; Stand 1:2.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen