Roman Kilchsperger: “Donnschtig-Jass”-Sendungen sind Volksfeste

Mag es ungeschminkt, zumindest im Fernsehen: Roman Kilchsperger. (Bild SRF)
Mag es ungeschminkt, zumindest im Fernsehen: Roman Kilchsperger. (Bild SRF) © Keystone
“Donnschtig-Jass”-Moderator Roman Kilchsperger mag das Unberechenbare einer Live-Sendung: “Wenn die Bluse platzt, dann platzt sie, und alle sehen es.” Was er damit sagen wolle: “Eine Live-Show trägt weniger Schminke – technische und menschliche.”

Am (heutigen) Donnerstag empfängt der 46-Jährige Schlagersängerin Beatrice Egli in seiner Sendung. Darauf freue er sich sehr, gestand Kilchsperger der Zeitung “Bote der Urschweiz”.

Nach Sendeschluss sei der Abend jeweils noch lange nicht vorbei: “Das sind ja immer Volksfeste, die bis weit nach Mitternacht gefeiert werden.” Er treffe immer wieder Leute, die noch Jahre nach der Sendung von “jenem unvergesslichen Abend” schwärmten.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen