Rosen für die Ostschweizerinnen

Vier Ostschweizerinnen wollen den Bachelor: Florence, Romy, Janine und Dragana.
Vier Ostschweizerinnen wollen den Bachelor: Florence, Romy, Janine und Dragana. © 3+
Aus Ostschweizer Sicht war die erste Nacht der Rosen der neuen Bachelor-Staffel ein voller Erfolg: Alle vier Kandidatinnen konnten den Junggesellen Joël Herger (34) von sich überzeugen und wurden mit einer Rose belohnt.

Die erste Rose des Abends geht direkt in den Thurgau. Weil sie den Bachelor mit ihrer Ausstrahlung in ihren Bann gezogen hat, darf sich die Thurgauer Kleopatra Romy (29) über die erste Rose der Staffel freuen. Dazu meint sie: «Das Sprichwort ‹Die Letzten werden die Ersten sein› muss umgewandelt werden: Die Ersten werden die Ersten sein.»

«Mein Herz pöpperlet»

Mit Janine erhält auch die zweite Thurgauerin eine Blume. Sie scheint bereits nach der ersten Begegnung im siebten Himmel: «Mein Herz pöpperlet schon ein bisschen, wenn ich ihn sehe. Er ist mega sexy, genau mein Typ», gesteht die 22-Jährige.

Liechtensteinerin irritiert mit Pistole

Als Florence aus Liechtenstein mit einer Pistole bewaffnet aus dem Auto steigt und ankündigt, sie wolle damit mitten in Joëls Herz treffen, scheint der Bachelor leicht irritiert. Doch offenbar hat «Flo» mit diesem Auftritt einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Wie treffsicher sie ist, kann sie in der nächsten Runde unter Beweis stellen.

Auch Dragana (22) aus dem Kanton Appenzell-Ausserrhoden darf weiter vom Bachelor träumen. Damit sind alle Ostschweizer Kandidatinnen eine Runde weiter. Für Margot und Michelle ist das Bachelor-Abenteuer jedoch bereits zu Ende, bevor es überhaupt richtig beginnen konnte.

Die ganze erste Folge von «Der Bachelor» kannst du hier nachschauen. Die Kuppelshow läuft jeden Montagabend um 20.15 Uhr auf 3+.

(red.)


Newsletter abonnieren
2Kommentare
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel