Rugby-Profi Aaron Smith: Schäferstündchen auf Behindertentoilette

Der neuseeländische Rugby-Profi Aaron Smith ist über eine private Angelegenheit gestolpert: Auf ein heisses Toiletten-Stelldichein folgt eine berufliche Zwangspause. (Archivbild)
Der neuseeländische Rugby-Profi Aaron Smith ist über eine private Angelegenheit gestolpert: Auf ein heisses Toiletten-Stelldichein folgt eine berufliche Zwangspause. (Archivbild) © Keystone/EPA AAP/ROSS SETFORD
Mit lautstarkem Sex auf einer Behindertentoilette hat sich der neuseeländische Rugby-Profi Aaron Smith eine Zwangspause eingebrockt.

Der Nationalspieler wurde suspendiert, nachdem er sich mit einer Frau am Flughafen von Christchurch wenig diskret vergnügt hatte – und das an einem stillen Örtchen. Trainer Steve Hansen bestätigte den Vorfall am Donnerstag.

Womöglich wäre das Schäferstündchen am Tag nach einem Länderspiel für Smith folgenlos geblieben, hätte nicht ein Familienvater die Szene vom vergangenen Monat beobachtet. Der Mann, der mit seinen kleinen Kindern am Flughafen war, empörte sich in einem Protestbrief an den «New Zealand Herald» über das Treiben der beiden.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen