Waldbrände in Spaniens Nordwesten ausgebrochen

Die Feuer bedrohen zahlreiche Wohnhäuser, starke Winde erschweren das Löschen der Brände.
Die Feuer bedrohen zahlreiche Wohnhäuser, starke Winde erschweren das Löschen der Brände. © KEYSTONE/EPA EFE/JUAN HERRERO
Im Nordwesten Spaniens sind in der Nacht zum Sonntag rund hundert Waldbrände ausgebrochen. Etwa 230 Feuerwehrkräfte seien im Einsatz, um die Brände zu bekämpfen, teilte die Feuerwehr in der Region Asturien mit.

Zudem seien der Zivilschutz sowie weitere Freiwillige und Staatsbedienstete an den Löscharbeiten beteiligt. Von den Bränden waren den Angaben zufolge fünf Häuser betroffen. Auch wurde ein Autobahnabschnitt wegen dichten Rauchs gesperrt.

Warme Temperaturen und starker Wind behinderten laut der Feuerwehr die Löscharbeiten. Hinweise auf Tote oder Verletzte gab es demnach nicht.

Nach Angaben des Landwirtschaftsministeriums wurden durch Brände im laufenden Jahr in Spanien bereits mehr als doppelt so viel Waldgebiet und Ackerland zerstört als in den beiden Vorjahren zusammen.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen