Russische Schwimm-Weltmeisterin positiv getestet

Der russischen Schwimm-Weltmeisterin Julia Jefimowa (23) droht nach einem erneuten positiven Dopingtest eine lebenslange Sperre
Der russischen Schwimm-Weltmeisterin Julia Jefimowa (23) droht nach einem erneuten positiven Dopingtest eine lebenslange Sperre © KEYSTONE/EPA/PATRICK B. KRAEMER
In Russland droht der nächste Dopingskandal. Nun soll auch die vierfache Schwimm-Weltmeisterin Julia Jefimowa positiv auf das seit Anfang Jahr verbotene Medikament Meldonium getestet worden sein.

Russischen Medienberichten zufolge soll die 23-Jährige den positiven Befund in einer wettkampffreien Zeit abgegeben haben. Weil der Brust-Spezialistin bereits im Oktober 2013 das anabole Steroid Dehydroepiandrosteron (DHEA) nachgewiesen wurde, droht ihr nun eine lebenslange Sperre.

Zuletzt waren einige bekannte russische Sportler positiv auf das leistungssteigernde Herzmedikament Meldonium getestet worden. Darunter sind Tennisstar Maria Scharapowa, Eisschnelllauf-Weltmeister Pawel Kulischnikow und Shorttrack-Olympiasieger Semjon Jelistratow. Weltweit wurden schon etwa 100 Meldonium-Fälle registriert.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen