Russische Weihnachten in Bad Ragaz

Zwei wohlhabende russische Touristinnen geniessen ihre Ferien in den Bergen (Symbolbild).
Zwei wohlhabende russische Touristinnen geniessen ihre Ferien in den Bergen (Symbolbild). © DPA
Gestern Abend feierten die orthodoxen Russen Heiligabend. Hotels im FM1-Land bieten den osteuropäischen Gästen ein spezielles Programm: Denn das Geschäft mit den Weihnachtsgästen ist sehr lukrativ.

“Wir haben ein spezielles Rahmenprogramm für unsere russischen Gäste”, sagt Martin Leiter, Mediensprecher des Fünf-Sterne-Hotels “Grand Resort” in Bad Ragaz. Das Edelhotel schreibt gezielt russische Gäste an, um sie für die Festtage in die Ostschweiz zu locken. Die Russen sind wichtig für die Hotels. Ohne eine Zahl zu nennen, bekräftigt Leiter: Sie machen einen “ordentlichen” Anteil an der Gesamtkundschaft in diesen Tagen aus.

Spezieller Empfang, musikalische Begleitung

Los gehen die Festlichkeiten im Grand Resort am 20. Dezember. Die meisten Gäste bleiben bis zum 10. Januar an. In dieser Zeitspanne hat das Grand Resort spezielle Programmpunkte für die russischen Gäste organisiert. Heute Abend ist der Heiligeabend der orthodoxen Christen, deshalb gibt es einen speziellen Empfang in der Lobby mit musikalischer Begleitung. Anschliessend geht es zum Restaurant Bel-Air.

Weihnachts-Ausflug in der Kutsche

Auch für die kleinen Gäste gab es heute ein ganz spezielles Programm. “Unsere Gäste schätzen unser Russisch sprechendes Personal sehr”, sagt Leiter. Deshalb geben sie gerne ihre Kinder in Betreuung. Die Betreuerinnen haben heute Nachmittag mit den Kindern gebastelt. Danach fuhren diese in der Pferdekutsche nach Maienfeld und wieder zurück.

Weihnachtsbaum im Hotelzimmer

Das ganze Resort ist bis zum 10. Januar weihnachtlich geschmückt. Wer aber seinen eigenen Weihnachtsbaum will, dem sei dies nicht verwehrt: “Unsere Floristinnen bringen auf Wunsch auch einen Weihnachtsbaum aufs Zimmer. Es gibt viele Gäste, die die Feiertage ganz privat mit ihren Liebsten auf dem Zimmer feiern möchten”, sagt Leiter.

Gibt es auch richtig exzessive Feiern à la “Feiern wie die Russen”? “Unsere Gäste sind sehr ruhig und gesetzt. Sie sind Stammgäste und wollen mehrheitlich in Ruhe mit ihren Liebsten feiern. Das ist also weit weg von Après-Ski-Parties, wie man sie an anderen Skiorten kennt.”

Feucht-fröhliche Feiern in St.Moritz

Auch an anderen touristischen Orten hat man ein spezielles Programm für die russischen Gäste an Weihnachten organisiert. Im “Badrutt’s Palace Hotel” sind 80 Prozent der Gäste in diesen Tagen aus Russland und seinen Nachbarländern. Die Feierlichkeiten haben im Luxushotel bereits am Nachmittag mit der «Children’s Russian Christmas Party» begonnen, wie die “Südostschweiz” berichtet. Rund 60 Kinder wurden erwartet. Nicht nur ein Weihnachtsbaum und Geschenke genossen sie. Auch ein Weihnachtsmann und sogar Zauberclowns kamen vorbei.

Für die Erwachsenen haben die Feierlichkeiten am frühen Abend mit Champagner gestartet, sowie reichhaltigen Buffets – «Austern bis Turbot» – und Wodka à discretion. Danach gibt es eine Open End Party im «King’s Club». Das Buffet ist mit russischen Speisen wie Blini und Borschtsch angereichert, die Musiker werden direkt aus Moskau eingeflogen.

(lak)

 

 


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen