Ryan Lochte verschiebt Comeback

Ryan Lochte verschiebt nach der Vaterschaft sein Comeback
Ryan Lochte verschiebt nach der Vaterschaft sein Comeback © KEYSTONE/AP/MICHAEL SOHN
Ryan Lochte verschiebt abgelaufener Sperre seine angekündigte Rückkehr ins Wasser. Der sechsfache amerikanische Schwimm-Olympiasieger wollte am Wochenende bei einem Meeting in Los Angeles starten.

Der 32-Jährige, der am Rande der Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro für einen Skandal sorgte, ist seit Oktober mit dem «Playboy»-Model Kayla Rae Reid (26) verlobt und im vergangenen Monat zum ersten Mal Vater geworden. Sein Sohn Caiden kam am 8. Juni zur Welt.

«Meine Familie, Kayla und Caiden sind meine erste Priorität, und mein Ziel ist es bis zu den Pan-Pacific-Meisterschaften im nächsten Jahr in Topform zu sein.» Lochte wollte beim diesjährigen Los Angeles Invitational über 50 und 100- Meter Crawl sowie über 200 Meter Lagen starten.

Aufgrund der Vorkommnisse bei den Olympischen Spielen, als Lochte gemeinsam mit anderen amerikanischen Schwimmern behauptete, ausgeraubt worden zu sein, hatte der amerikanische Verband den Athleten im September 2016 für zehn Monate von allen Wettbewerben ausgeschlossen.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen