Rykka versagt beim Eurovision Song Contest

Von Gerry Reinhardt
Die Schweiz ist wieder nicht im Finale des Eurovision Song Contest am Samstag dabei. Die Sängerin Rykka schaffte es nicht, Jury und Publikum zu überzeugen. Ein Debakel. 

Nicht nur die Stimme war dünn, sondern auch der ganze Auftritt. Rykka machte in Stockholm am Donnerstagabend keinen guten Eindruck. Das Kleid, zwar durchsichtig. Aber wer hatte die Idee mit dem Rauch? Das sah einfach nicht gut aus. Rykka versuchte die falschen Töne mit seltsamen Kniebeugen auf der Bühne zu kompensieren. Diese lenkten zwar während ihrer Performance ab, aber es brachte nichts.

Null Punkte für die Schweiz.

Auch wenn die Punktevergabe noch nicht bekannt ist. Was man aber weiss: Die Schweiz ist im Gegensatz zu Australien oder Georgien nicht am Finale am Samstag dabei. Enttäuschend, aber absehbar.

Diese Länder sind im Finale des ESCs am Samstag mit dabei:

  • Aserbaidschan
  • Russland
  • Holland
  • Ungarn
  • Kroatien
  • Österreich
  • Armenien
  • Tschechische Republik
  • Zypern
  • Malta
  • Deutschland
  • Spanien
  • England
  • Frankreich
  • Italien
  • Schweden
  • Lettland
  • Georgien
  • Bulgarien
  • Australien
  • Ukraine
  • Serbien
  • Polen
  • Israel
  • Litauen
  • Belgien


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen