Saisonende für Sions Pa Modou nach Schädelbruch

Sions Verteidiger Pa Modou muss bei der 2:3-Niederlage am Sonntag im Stade de Suisse mit der Bahre vom Platz gefahren werden
Sions Verteidiger Pa Modou muss bei der 2:3-Niederlage am Sonntag im Stade de Suisse mit der Bahre vom Platz gefahren werden © KEYSTONE/PETER SCHNEIDER
Der FC Sion verliert bei der 2:3-Niederlage am Sonntag gegen die Young Boys nicht nur das Spiel, sondern auch Pa Modou Jagne. Der Linksverteidiger fällt mit einem Schädelbruch bis Ende Saison aus.

Der 26-Jährige aus Gambia hatte sich die schwere Kopfverletzung kurz vor dem Schlusspfiff bei einem Kopfballduell mit Florent Hadergjonaj zugezogen. Nach einer ärztlichen Erstversorgung im Stadion musste Pa Modou sofort ins Spital eingeliefert werden. Dort stellten die Ärzte einen unkomplizierten Schädelbruch fest. Sions Klubarzt rechnet mit einer Ausfallzeit von mindestens zwei Monaten.

Damit ist die Saison für den gambischen Internationalen gelaufen. Gemäss seinem Klub wird Pa Modou keine neurologischen Schäden davontragen, muss jedoch weitere Tage zur Beobachtung im Spital bleiben. Eine Operation sei nicht nötig.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen