Salli kehrt dem FC St.Gallen den Rücken

Edgar Salli (links) geht nach Nürnberg.
Edgar Salli (links) geht nach Nürnberg. © KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER
Der Kameruner Edgar Salli wechselt vom FC St.Gallen zu Nürnberg. Der Stürmer war vom AS Monaco an die Ostschweizer ausgeliehen.

Der FC St.Gallen hoffte lange, dass Edgar Salli in der Ostschweiz bleibt. Daraus wird nun nichts. Der 23-jährige Stürmer wechselt per sofort nach Deutschland zum 1. FC Nürnberg.

Salli war in der vergangenen Saison von Monaco an den FC St.Gallen ausgeliehen. Hier erzielte er für die Espen in 26 Spielen acht Treffer. Wie Nürnberg nun schreibt, geht Salli ablösefrei zum 2.-Bundesliga-Club.

Der Kameruner wird schon heute Donnerstag sein erstes Training mit dem Club absolvieren. “Der Schritt in den deutschen Fussball ist eine spannende Herausforderung für mich. Nürnberg hat sich sehr um mich bemüht, deshalb wollte ich diese Chance unbedingt wahrnehmen”, lässt sich Salli zitieren.


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen