Samuel Koch zeigt sein Kafka-Stück in Basel

Samuel Koch steht am 20. März in Basel auf der Theaterbühne (Archiv)
Samuel Koch steht am 20. März in Basel auf der Theaterbühne (Archiv) © /EPA/TOBIAS HASE
Samuel Koch, Schauspieler und ehemaliger “Wetten, dass..?”-Teilnehmer, gastiert mit seiner eigenen Interpretation von Franz Kafkas “Ein Bericht für eine Akademie” in der Fondation Beyeler. Der 28-Jährige schloss nach seinem schweren Unfall die Schauspielschule ab.

Gezeigt wird die Inszenierung anlässlich der Ausstellung “Jean Dubuffet – Metamorphosen der Landschaft” am Sonntag, 20. März. Samuel Koch bestreitet das Stück, das aus Monologen besteht, gemeinsam mit seinem Schauspielkollegen Robert Lang. Die beiden zeigten das Stück unter der Regie von Stephan Hintze bereits in Deutschland.

Koch verletzte sich 2010 schwer, als er bei Thomas Gottschalks Show “Wetten, dass..?” mit Sprungstiefeln über ein Auto zu springen versuchte. Der Schauspieler ist seit damals querschnittgelähmt. Nach seinem Unfall und einem langen Genesungsprozess in der Schweiz schloss Koch seine zuvor begonnene Schauspielausbildung in Hannover ab.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen