San Jose verkürzt in der Final-Serie auf 1:2

San Jose in Feierlaune: Die Sharks-Fans bejubeln den Overtime-Treffer von Joonas Donskoi (Nummer 27)
San Jose in Feierlaune: Die Sharks-Fans bejubeln den Overtime-Treffer von Joonas Donskoi (Nummer 27) © KEYSTONE/AP/MARCIO JOSE SANCHEZ
Die San Jose Sharks melden sich im Stanley-Cup-Final zurück. Sie gewinnen Spiel 3 zuhause gegen die Pittsburgh Penguins 3:2 nach Verlängerung und verkürzen in der Best-of-7-Serie auf 1:2. Umjubelter Siegtorschütze war Joonas Donskoi. Der Finne bezwang Pittsburgh-Goalie Matt Murray in der 13.

Minute der Verlängerung mit einem Hocheckschuss in der nahen Ecke. Für San Jose war es der erste Overtime-Sieg in den diesjährigen Playoffs nach zuletzt vier Niederlagen.

Pittsburgh war durch Ben Lovejoy und Patric Hornqvist jeweils in Führung gegangen. San Jose konnte im ersten Final-Heimspiel der 25-jährigen Klubgeschichte durch Justin Braun und Joel Ward jeweils ausgleichen. Mirco Müller war bei San Jose erneut überzählig.

Somit endete auch das dritte Finalspiel mit einem knappen Heimsieg. Zuvor hatten sich die vom Stürmerstar Sidney Crosby angeführten Penguins vor heimischer Kulisse mit 3:2 und 2:1 (n.V.) durchsetzen können. Im vierten Finalspiel in der Nacht auf Dienstag geniesst San Jose erneut Heimrecht.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen