Sandra Bullock: In Hollywood werden Frauen verspottet

Sandra Bullock kritisiert die Oberflächlichkeit der Medien: So werde sie auf dem Roten Teppich beispielsweise viel häufiger auf ihr Outfit als auf ihre Arbeit angesprochen (Archiv).
Sandra Bullock kritisiert die Oberflächlichkeit der Medien: So werde sie auf dem Roten Teppich beispielsweise viel häufiger auf ihr Outfit als auf ihre Arbeit angesprochen (Archiv). © /AP Invision/RICHARD SHOTWELL
US-Schauspielerin Sandra Bullock (“The Blind Side”) findet, dass Frauen in Hollywood diskriminiert werden – und zwar nicht nur in finanzieller Hinsicht. “Es gibt ein grösseres Problem als Geld”, sagt sie. Und zwar würden Frauen in den Medien verspottet.

Wie die 51-Jährige dem Magazin “Variety” sagte, werde regelmässig über Frauen im Filmgeschäft gerichtet. “Ich scherze immer: ‘Pass auf, wir laufen über den roten Teppich, ich werde nach meinem Kleid und meinen Haaren gefragt, während der Mann neben mir Fragen über seine Rolle und politische Themen gestellt bekommt’.”

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen