SBB lanciert neue Mobile-App

Die neue Mobile-App der SBB ist vorerst nur als Testversion für Android-Geräte verfügbar.
Die neue Mobile-App der SBB ist vorerst nur als Testversion für Android-Geräte verfügbar. © SBB
Die SBB hat ihre viel genutzte Mobile-App grundlegend überarbeitet und dieser ein neues Design verpasst. Verschiedene Verbesserungen machen die Anwendung benutzerfreundlicher und intuitiver. Seit Dienstagmittag ist eine erste Testversion für Android erhältlich.

Besonders praktisch: Der Billettkauf, für den mit der heutigen App “SBB Mobile” ein halbes Dutzend Klicks auf dem Handy nötig sind, ist künftig nach zwei Klicks erledigt. Die Eingabe des Passworts ist nicht mehr nötig – zumindest für Tickets bis 40 Franken, wie die SBB in einer Mitteilung schreibt.

Auch die Fahrplanabfrage ist künftig ein Kinderspiel. Oft genutzte Verbindungsorte können in Form von Kacheln auf dem Bildschirm abgelegt werden. Eine einfache Wischbewegung zwischen zwei Kacheln genügt, und schon wird der aktuelle Fahrplan vom gewünschten Abfahrts- zum Zielort angezeigt.

Die “Preview Version” der neuen Anwendung kann in Googles Play Store heruntergeladen werden. Vorerst steht die kostenlose App nur in deutscher Sprache zur Verfügung. Im ersten Quartal 2016 folgt dann die erste iPhone-Version, zudem ist sie dann auch auf Französisch erhältlich. Ab Herbst 2016 folgt dann die italienisch- sowie die englischsprachige Variante.

Die SBB fordern die Testerinnen und Tester dazu auf, sich an der Weiterentwicklung der App zu beteiligen und Fehler, Verbesserungsvorschläge oder Wünsche zu melden. Dazu ist allerdings eine vorgängige Registrierung unter www.sbb.ch/preview nötig. Die finale App-Version soll Ende 2016 aufgeschaltet werden.

Die vor sieben Jahren eingeführte App SBB Mobile zählt mittlerweile über drei Millionen regelmässige User, wie es in der Mitteilung heisst. Bis heute wurde sie rund 6,5 Millionen Mal heruntergeladen.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen