Scanzio mit erstem Weltcupsieg

Deborah Scanzio feiert in Japan ihren ersten Weltcuperfolg
Deborah Scanzio feiert in Japan ihren ersten Weltcuperfolg © KEYSTONE/ANTHONY ANEX
Freestylerin Deborah Scanzio feiert in Japan ihren ersten Weltcupsieg. Die 29-jährige Tessinerin triumphiert in Tazawako im Doppelbuckelpisten-Wettbewerb. Im Final verwies Scanzio die Kanadierin Audrey Robichaud in die Schranken.

Eine Runde davor hatte Scanzio, die seit der letzten Saison wieder für die Schweiz startet, die Weltcup-Führende Chloé Dufour-Lapointe aus Kanada geschlagen.

Für Scanzio ist es der vierte Weltcup-Podestplatz nach drei zweiten Plätzen. Die bisherigen Top-3-Resultate hatte sie in den Jahren 2007 und 2008 noch für Italien eingefahren. Die aus der Leventina stammende Doppelbürgerin entschied sich dann im Herbst 2014, nach zwölf Jahren einen Nationenwechsel zu beantragen. 2007 hatte Scanzio in Madonna di Campiglio für Italien zudem WM-Bronze gewonnen.

Der Sieg von Scanzio nimmt schon fast historische Ausmasse an. Es ist für Swiss Ski der erste Triumph bei den Buckelpisten-Spezialisten seit Dezember 1989. Damals siegte Bernard Brandt in der angestammten Disziplin. In der jüngeren Parallel-Sparte ist es für die Schweiz gar der erste Sieg auf Weltcup-Ebene.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen