SCB-Meisterumzug lockt Tausende Eishockeyfans auf den Bundesplatz

SCB-Trainer Lars Leuenberger hält den Meisterpokal hoch und lässt sich von der Menschenmenge auf dem Bundesplatz feiern.
SCB-Trainer Lars Leuenberger hält den Meisterpokal hoch und lässt sich von der Menschenmenge auf dem Bundesplatz feiern. © Keystone/PETER KLAUNZER
Tausende Eishockey-Fans wohnen dem SCB-Meisterumzug durch Berns Innenstadt bei. Bei der anschliessenden Feier platzt der Bundesplatz aus allen Nähten. So viele Leute hätten noch nie einer Meisterfeier beigewohnt, meinte der Speaker.

Tatsächlich drängten sich am späten Samstagnachmittag, als die Meistermannschaft die Bühne betrat, schätzungsweise über 10’000 Personen auf den Bundesplatz. Sie bejubelten bei der Ankunft jeden Spieler einzeln. In der Mitte des Platzes zündeten Fans zahlreiche Fackeln.

Viele der Fans hatten schon seit Stunden auf dem Bundesplatz gewartet und sich die Zeit bei Bier und “Bärenzipfel” vertrieben. Andere empfingen das Team bereits beim Bärengraben – dem Ausgangspunkt des Meisterumzugs.

Die Fans schwenkten Fahnen, baten die Spieler um Autogramme, machten Fotos, huldigten Publikumsliebling Tristan Scherwey und liessen vereinzelt Feuerwerkskörper in die Luft steigen. Die Polizei war mit einem kleinen Aufgebot präsent. Der Anlass blieb friedlich.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen