Schaffhausen beendet lange Durststrecke

Die Schaffhauser Spieler konnten auch am Ende wieder einmal jubeln (Archivbild)
Die Schaffhauser Spieler konnten auch am Ende wieder einmal jubeln (Archivbild) © KEYSTONE/ENNIO LEANZA
Der FC Schaffhausen feiert in der 16. Runde der Challenge League wieder einmal einen Sieg. Nach elf erfolglosen Anläufen kam das Schlusslicht in Winterthur zu einem 1:0. Nach drei Siegen in den ersten vier Saisonspielen ging es mit Schaffhausen stetig abwärts.

Seit dem 2:0-Auswärtserfolg gegen Servette am 11. August holte der FCS in elf Partien nur noch einen Punkt: beim 2:2 im Hinspiel gegen Winterthur. Völlig entgegen dem Spielverlauf und dank einem Konter-Tor von Igor Tadic resultierte in der drittletzten Runde vor der Winterpause wieder einmal ein Erfolgserlebnis.

Servette rückte durch das 2:0 bei Le Mont auf Rang 4 vor. Florian Berisha war mit seinem Tor zum 1:0 und der Freistoss-Vorlage zum 2:0 der herausragende Genfer Akteur.

Le Mont – Servette 0:2 (0:1). – 1150 Zuschauer (in Baulmes). – SR Musa. – Tore: 24. Berisha 0:1. 86. Cadamuro 0:2.

Winterthur – Schaffhausen 0:1 (0:0). – 3100 Zuschauer. – SR Jancevski. – Tor: 84. Tadic 0:1. – Bemerkung: 45. Kopfball von Radice (Winterthur) an die Pfosten.

Rangliste: 1. Zürich 15/39 (42:10). 2. Neuchâtel Xamax FCS 16/32 (30:18). 3. Wil 16/25 (24:15). 4. Servette 16/23 (21:24). 5. Aarau 16/22 (26:28). 6. Le Mont 16/20 (11:17). 7. Wohlen 16/19 (18:30). 8. Winterthur 16/17 (16:23). 9. Schaffhausen 16/13 (20:32). 10. Chiasso 15/11 (12:23).

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen