Harrison Ford hat Erinnerungslücken

Schauspieler Harrison Ford erlitt nach der Bruchlandung seines Oldtimer-Flugzeugs einen Gedächtnisverlust. (Archivbild)
Schauspieler Harrison Ford erlitt nach der Bruchlandung seines Oldtimer-Flugzeugs einen Gedächtnisverlust. (Archivbild) © Keystone
US-Schauspieler Harrison Ford erinnert sich nur lückenhaft an die Bruchlandung mit seinem Oldtimer-Flugzeug im vergangenen März. Der 73-jährige Hobby-Pilot lag damals mehrere Wochen im Spital.

Der Hollywood-Star erzählte am Donnerstagabend in der US-Latenight-Show “Jimmy Kimmel Live”, dass er sich noch sehr genau daran erinnere, wie der Motor ausgefallen sei. “Ich erinnere mich, dass der Tower mir vorschlug, die normale Landeroute anzusteuern und ich das ausschlug. Das ist das Letzte, an das ich mich erinnern kann für die folgenden fünf Tage”.

Ford erlitt bei dem Crash Knochenbrüche und Schnittwunden. Er habe nach Angaben seiner Ärzte einen traumabedingten Gedächtnisverlust erlitten. Laut Behördenangaben ging der Unfall in Kalifornien auf einen Motorschaden zurück. Das Flugzeug streifte beim Landeanflug einen Baum und schlug auf einem Golfplatz auf.

Ford, der im Dezember im neuen “Star Wars”-Streifen “Das Erwachen der Macht” wieder als Han Solo zu sehen sein wird, wurde mehrere Wochen lang im Spital behandelt.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen