Schellen-Ursli lässt die Kassen klingeln

Schellen-Ursli läutet den Kinoherbst ein.
Schellen-Ursli läutet den Kinoherbst ein. © pd
Xavier Kollers “Schellen-Ursli” dürfte zu einem der erfolgreichsten Schweizer Filme der letzten Jahre werden. Seit dem Kinostart am 15. Oktober sahen sich über 110’000 Personen die Kinderbuch-Verfilmung an.

Laut der Statistik des Schweizer Filmverleiherverbandes wurden in der Deutschschweiz bis am Sonntag 112’719 Eintritte gezählt. Die 100’000 Zuschauerin – ein fünfeinhalbjähriges Mädchen – erhielt am Sonntag im Berner Kino Bubenberg ein von den Schauspielern signiertes Filmplakat.

Einen ähnlich erfolgreichen Kinostart legte vor vier Jahren “Der Verdingbub” von Markus Imboden hin. Das Bauerndrama um ein Verdingkind wurde 2011 mit insgesamt 185’000 Eintritten zum erfolgreichsten Schweizer Film des Jahres.

Der “Schellen-Ursli” liess in den Deutschschweizer Kinocharts auch den US-Kassenschlager “The Martian” hinter sich. In der Romandie verteidigte der Streifen mit Matt Damon in der Rolle eines Mars-Einsiedlers den Spitzenplatz der Kinocharts.

Kino-Trailer:

(red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen