Scheune niedergebrannt – Vieh gerettet

Die Scheune in Brunnadern stand bereits vollständig in Flammen als die Feuerwehr eintraf.
Die Scheune in Brunnadern stand bereits vollständig in Flammen als die Feuerwehr eintraf. © kapo sg
Am Freitagabend brannte in der Schwendi bei Brunnadern eine Scheune vollständig nieder. Verletzt wurde niemand. Die Bauern konnten das Vieh rechtzeitig auf die Weide treiben. Die Brandursache ist noch unbekannt.

Dramatische Szenen in Brunnadern: Eine Scheune brannte bereits lichterloh, als die Feuerwehr anrückte. Eine Anwohnerin hatte kurz vor  22.30 Uhr die Notrufzentrale alarmiert. Gemäss Angaben der Kantonspolizei konnten die Besitzer der Scheune das Vieh auf die Weide treiben, verletzt wurde niemand.

Im Einsatz standen rund 70 Angehörige der Feuerwehr Neckertal mit mehreren Fahrzeugen sowie ein Rettungsdienstteam. Die Scheune brannte trotzdem vollständig nieder.

Die Kantonspolizei St. Gallen war ebenfalls mit mehreren Fahrzeugen vor Ort. Die Brandursache ist noch unklar und wird derzeit abgeklärt, wie diese mitteilt. Zur Ermittlung der Brandursache wurden die Kriminaltechnischen Dienste  beigezogen. Der Sachschaden wird mit mehreren hunderttausend Franken beziffert.

(agm)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen