Insasse flüchtet aus Gefängnis in St.Gallen

Einem Insassen gelang die Flucht aus dem Gefängnis St.Gallen
Einem Insassen gelang die Flucht aus dem Gefängnis St.Gallen © KEYSTONE/Regina Kuehne
In der Nacht auf Samstag ist einem Kroaten die Flucht aus dem Gefängnis St.Gallen gelungen. Der 37-Jährige sass wegen Vermögensdelikten und konnte unbemerkt durch das Fenster entkommen.

“Als die Gefangenenbetreuer dem Insassen am Morgen das Essen bringen wollten, stellten sie fest, dass seine Zelle leer war”, sagt Markus Rutz, Mediensprecher der Kantonspolizei St.Gallen. Wie der Mann aus dem Fenster flüchten konnte, dies sei Teil der Untersuchungen.

Der Kroate befand sich wegen Vermögensdelikten im vorzeitigen Strafvollzug im Gefängnis St.Gallen. “Wir möchten ausdrücklich darauf hinweisen, dass wir keine Hinweise haben, dass vom Flüchtenden eine Gefahr ausgeht”, sagt Markus Rutz.

Ein Spezialdienst der Kantonspolizei St.Gallen untersucht die genauen Umstände. “Sollte sich herausstellen, dass die Polizei die Abläufe optimieren muss, werden wir derartige Massnahmen sofort in die Wege leiten.” Im Moment sei es aber noch zu früh, irgendwelche Schlüsse zu ziehen, da noch nicht klar sei, wie der Ausbruch zustande kam.

 

(red/Kapo SG)

 


Newsletter abonnieren
3Kommentare
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel