Schumi soll es sehr schlecht gehen

Michael Schumacher verunglückte im Dezember 2013 in Méribel beim Skifahren.
Michael Schumacher verunglückte im Dezember 2013 in Méribel beim Skifahren. © (Photo by Clive Mason/Getty Images)
Der Zustand von Ex-Formel-1-Pilot Michael Schumacher soll sich verschlechtert haben. “Ich habe keine guten Nachrichten”, sagte Ex-Ferrari-Präsident Luca Montezemolo am Rande einer Veranstaltung in Mailand.

Im Dezember 2013 zog sich Michael Schumacher bei einem Skiunfall schwere Kopfverletzungen zu. Seither melden sich regelmässig Weggefährten, Freunde und Bekannte zu Wort und drücken ihre Anteilnahme aus.

Schlechte Nachrichten zu Schumis Gesundheit

Ende Jahr sagte Ex-Ferrari-Boss Luca di Montezemolo der “Gazzetta dello Sport”, dass ihn Schumachers Schicksal mit “großer Traurigkeit” erfülle und er dennoch an ein Wunder glaube. Nun hat sich der Gesundheitszustand wohl verschlechtert. An einer Veranstaltung in Mailand sagte Montezemolo “ergriffen” und “ohne eine Spur Hoffnung”, wie die “Gazzetta” schreibt, dass er regelmässig Nachrichten über Schumi erhalte. “Und diese sind leider nicht gut.”

“Schumi ist immer vorsichtig gefahren”

Montezemolo blickte dann kurz auf die Karriere der Motorsport-Legende zurück. Schumi habe während seiner Zeit beim Maranello-Team nur einen schweren Unfall gehabt, und dieser sei Schuld des Rennstalls gewesen. “Leider habe ein Skiunfall Schumachers Leben ruiniert”. Der Ex-Ferrari-Boss stellte sich zudem gegen die Behauptungen, dass der Deutsche auf Skiern zu hohe Risiken eingegangen sei. Schumi sei neben den Pisten immer sehr vorsichtig gefahren.

(red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen