“Schurli” heisst das betagte Göttikind des Wiener Bürgermeisters

Tiergarten-Direktorin Dagmar Schratter und der Wiener Bürgermeister Michael Häupl am Montag anlässlich der Überreichung der Patenschafts-Urkunde für die Seychellen-Riesenschildkröte "Schurli".
Tiergarten-Direktorin Dagmar Schratter und der Wiener Bürgermeister Michael Häupl am Montag anlässlich der Überreichung der Patenschafts-Urkunde für die Seychellen-Riesenschildkröte "Schurli". © KEYSTONE/APA/DAVID BOHMANN
Der Bürgermeister von Wien, Michael Häupl, ist seit Montag Pate der Seychellen-Riesenschildkröte “Schurli”, die seit 1953 im Tiergarten Schönbrunn lebt. Das Reptilienmännchen ist rund 120 Jahre alt und 198 Kilo schwer.

Die entsprechende Urkunde wurde dem studierten Biologen von Tiergartendirektorin Dagmar Schratter überreicht, wie der Zoo mitteilte. Häupl erhielt beim Festakt auch Tipps für die Pflege des Methusalems: Schurli mag vor allem Karotten und Bananen. Ausserdem gefällt es ihm, am Hals gestreichelt zu werden.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen