Madeleine steht nicht gerne im Mittelpunkt

Prinzessin Madeleine mag das Scheinwerferlicht nicht besonders - hier bei der Nobelpreisverleihung.
Prinzessin Madeleine mag das Scheinwerferlicht nicht besonders - hier bei der Nobelpreisverleihung. © Keystone
Die schwedische Prinzessin Madeleine hält sich selbst für schüchtern. “Ich mag es nicht, Mittelpunkt der Aufmerksamkeit zu sein”, sagte die 33-jährige Schwester von Schwedens Kronprinzessin Victoria in einer Talkshow.

Bei Familienfotos habe sie ihren Eltern grosse Kopfschmerzen bereitet: “Ich habe mich immer versteckt, sie mussten mich immer dorthin zerren und ich habe geschrien, und ich wollte nie wirklich ein Teil davon sein”, sagte die zweifache Mutter, die mit ihrem Mann Chris O’Neill in der Sendung war.

“Man könnte erwarten, dass ich mich daran gewöhnt habe, mich vor Leuten wohlzufühlen, mit Fotografen oder Journalisten, die mir Fragen stellen, aber das habe ich wirklich nicht.” Die Talkshow “Skavlan” soll am Freitagabend ausgestrahlt werden.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen