Fedcup-Team tritt in Bestbesetzung an

Das Schweizer Fedcup-Team - hier nach dem Erstrundensieg gegen Deutschland - spielt auch im Halbfinal in Luzern gegen Tschechien in der Besetzung Martina Hingis, Belinda Bencic, Viktorija Golubic und Timea Bacsinszky (von links nach rechts)
Das Schweizer Fedcup-Team - hier nach dem Erstrundensieg gegen Deutschland - spielt auch im Halbfinal in Luzern gegen Tschechien in der Besetzung Martina Hingis, Belinda Bencic, Viktorija Golubic und Timea Bacsinszky (von links nach rechts) © KEYSTONE/WALTER BIERI
Das Schweizer Fedcup-Team wird im Halbfinal gegen Titelverteidiger Tschechien in Bestbesetzung antreten können. Das Schweizer Aufgebot für die Begegnung vom 16./17. April auf dem Hartplatz in der Messe Luzern bietet keine Überraschungen.

Captain Heinz Günthardt bot wie erwartet Belinda Bencic (WTA 10), Timea Bacsinszky (WTA 17), Viktorija Golubic (WTA 137) und Martina Hingis, die Weltranglisten-Erste im Doppel, auf.

Die Gegnerinnen aus Tschechien, die den Fedcup in den letzten fünf Jahren viermal gewinnen konnten, müssen auf ihre Topspielerinnen Petra Kvitova (WTA 7) und Lucie Safarova (WTA 15) verzichten. Dennoch stellen sie mit Karolina Pliskova (WTA 18) und Barbora Strycova (WTA 33) starke Einzelspielerinnen, die auch in der Doppel-Weltrangliste in den Top 35 zu finden sind.

Für die erste Fedcup-Halbfinal-Begegnung der Schweiz seit 1998 sind noch Tickets im Vorverkauf erhältlich.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen