Schweizer hatten Drogen in Unterwäsche

Die Männer wurden am Flughafen von Casablanca festgenommen.
Die Männer wurden am Flughafen von Casablanca festgenommen. © casablanca-airport.com
Zwei Männer aus der Schweiz wurden am Mittwoch am Flughafen in Casablanca verhaftet. Sie hatten 71 Kapseln Haschisch bei sich.

Wie die Generaldirektion für nationale Sicherheit von Marokko mitteilte, wurden die beiden am Mittwoch im Mohammed V International Airport in Casablanca festgenommen – sie wollten gerade ihren Rückflug nach Zürich antreten. 730 Gramm Haschisch hatten die beiden Schweizer im Alter von 22 und 31 Jahren bei sich, als sie erwischt wurden. Die Drogen waren in 71 Kapseln abgepackt – und die Männer hatten sie in ihrer Unterwäsche versteckt.

Schlechte Zustände in Gefängnissen

Nun müssen die Schweizer mit langen Gefängnisstrafen rechnen – in Marokko ist nur der Anbau von Cannabis legal. Nach Information des Schweizer Aussendepartements EDA kann Drogenbesitz in Marokko mit bis zu 20 Jahren Haft bestraft werden.
Zudem sind die Bedingungen in den Gefängnissen von Marokko bedenklich: Die Zellen sind überfüllt, die Hygiene und medizinische Versorgung mangelhaft.

In Kontakt mit Botschaft

Gegenüber “20 Minuten” bestätigte das EDA bestätigte am Freitag die Verhaftung der beiden Schweizer. Sprecherin Carole Wälti sagte: “Die schweizerische Botschaft in Rabat steht in Kontakt mit den zuständigen Behörden vor Ort und unterstützt die Betroffenen im Rahmen des konsularischen Schutzes.” (red)


Newsletter abonnieren
3Kommentare
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel