Schweizer Rapper fällt bei DSDS durch

Von Claudia Amann
Die DSDS-Jury zeigte sich von der Performance unbeeindruckt.
Die DSDS-Jury zeigte sich von der Performance unbeeindruckt. © Screenshot RTL
“Mit Rap kann man schon ein Superstar werden”, zeigte sich der Schweizer Cristian Archetti in der Castingshow “Deutschland sucht den Superstar” überzeugt und stellte sich am Samstag der strengen Jury. Doch auch seine “200 Prozent” Einsatz nützten nichts – mit drei “Nein” und lediglich einem “Ja” fiel er aus der Show.

Das “Ja” von Dieter Bohlen bekam Cristian offenbar auch nur deshalb, weil er der Jury Schweizer Schoggi übergeben hatte. Bohlen meinte lapidar: “In Anbetracht dessen, dass du mir die Schokolade mitgebracht hast, gebe ich dir ein ‘Ja’.”

In St.Gallen bekannt

Dabei war Cristian Archetti motiviert in die Show gegangen. “Heute gebe ich 200 Prozent”, sagte er vor seinem Casting-Autritt. Der Rapper aus Dübendorf ist auch kein Unbekannter – in der Show “Die grössten Schweizer Talente” schaffte er es letztes Jahr bis ins Finale. Und vor zwei Jahren war er öfters in den Gassen der St.Galler Altstadt unterwegs. Als Seppli MC oder Blaubär machte er auf der Strasse Musik, als Christian versuchte er Geld für eben diese aufzutreiben.

Wenig Aufmerksamkeit von Jury

Die Jury rund um Dieter Bohlen zeigte sich von seiner Darbietung völlig unbeeindruckt. Dabei bot Cristian Archetti eine kreative und durchaus gekonnte Interpretation des Karel Gott-Hits “Für immer jung” dar. Die Reaktion der Jury grenzte fast an Ignoranz – seinem Gesang hörten die vier quasi gar nicht zu. “Schwizer Dütsch im Rap finde ich unsexy”, meinte Schlagersängerin Vanessa Mai. Und DSDS-Mastermind Dieter Bohlen befand: “Technisch fand ich es gut, aber es ist nicht cool.”

unsexy

Vanessa Mai fand Cristian “unsexy”

Optimismus bleibt

Für Cristian Archetti geht die Welt nicht unter. “Ich bin Musiker und habe ein starkes Herz”, meinte er nach dem Rausschmiss. Auf seiner Facebook-Seite echauffieren sich etliche User:

 

Cristian Archetti zeigt sein musikalisches Talent


Newsletter abonnieren
1Kommentar
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel