Schweizer Elektro-Rennwagen bricht Weltrekord

So sehen Studis der ETH Zürich und der Hochschule Luzern frisch nach dem Weltrekord aus.
So sehen Studis der ETH Zürich und der Hochschule Luzern frisch nach dem Weltrekord aus. © ETH Zürich / Alessandro Della Bella
Schweizer Studenten haben mit ihrem Elektro-Rennwagen “grimsel” einen neuen Weltrekord für Elektroautos aufgestellt: Für die Beschleunigung von 0 auf 100 Kilometer pro Stunde brauchte “grimsel” nur 1,513 Sekunden.

Auf dem Militärflugplatz Dübendorf ZH gelang dem Formula Student Team des Akademischen Motorsportvereins Zürich (AMZ) das Meisterstück. Sie übertrafen den bisherigen Beschleunigungs-Weltrekord für Elektroautos, der bei 1,779 Sekunden lag.

Das Team aus 30 Studenten der ETH Zürich und der Hochschule Luzern hat den Wagen innerhalb eines Jahres entwickelt und gebaut, wie die ETH am Mittwoch mitteilte. “grimsel” wiege dank Leichtbauweise aus Kohlefaser-Werkstoffen gerade mal 168 Kilo. Ausserdem besitze er vier von den Studenten selbst entwickelte Radnabenmotoren, die per Allradantrieb 200 PS Leistung und 1700 Newtonmeter Drehmoment auf die Strasse bringen.

Der Rekord-Renner ist bereits der fünfte Elektro-Rennwagen der AMZ und hat sich in mehreren internationalen Wettbewerben als Erfolgsmodell bewiesen.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen