Schweizer Nati: Base Camp in Togliatti

Vladimir Petkovic und sein Team wissen nur, wo sie in Russland das Flugzeug besteigen werden.
Vladimir Petkovic und sein Team wissen nur, wo sie in Russland das Flugzeug besteigen werden. © Keystone/Laurent Gillieron
Das Schweizer Nationalteam bezieht an der Weltmeisterschaft 2018 in Russland in Togliatti Quartier.

Das Mannschaftshotel «Togliatti Resort» im Bezirk Samara liegt direkt an der Wolga am Rand der rund 700‘000 Einwohner zählenden Stadt. Trainiert wird im Torpedo-Stadion, das mit dem Bus in zehn Minuten zu erreichen ist. Der Rasen und die Infrastruktur des Stadions werden bis zum Eintreffen der Schweizer Delegation – voraussichtlich am 11. Juni – renoviert. Die FIFA begleitet die Umbauarbeiten, so dass die Schweizer Equipe optimale Arbeitsbedingungen vorfinden sollte.

Das Hotel steht für die 55-köpfige Schweizer Delegation während der WM exklusiv zur Verfügung. Zu den Annehmlichkeiten zählen geräumige Zimmer im Haupthaus und an der Wolga-Bucht, ein Sandstrand, eine Schwimmhalle, ein Fitness-Center und eine Turnhalle. Der Zeitunterschied zwischen der Schweiz und der Region Samara beträgt im Sommer zwei Stunden. Die Temperaturen im Sommer liegen im Schnitt knapp über 20 Grad, Regenfälle sind eher selten.

Für die Reisen zu den Spielen bietet sich der Kurumoch Airport von Samara an, der per Bus innert einer Stunde zu erreichen ist. Die Schweiz spielt in der Gruppe E am 17. Juni gegen Brasilien (in Rostow am Don/Flugzeit 1:35 Stunden), am 22. Juni gegen Serbien (in Kaliningrad/2:45 Stunden) sowie am 27. Juni gegen Costa Rica (in Nischni Nowgorod, 55 Minuten).

Togliatti liegt rund 1000 Kilometer östlich von Moskau. Das sportliche Aushängeschild der Region ist der Eishockeyklub HK Lada Togliatti, der in der KHL spielt. Wirtschaftlich lebt die Stadt primär von der Autoindustrie und vom Maschinenbau.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen