Schweizer verlieren zum Auftakt der EM-Qualifikation

Nationaltrainer Petar Aleksic verliert mit der Schweizer Nationalmannschaft zum Auftakt der EM-Qualifikation in Island
Nationaltrainer Petar Aleksic verliert mit der Schweizer Nationalmannschaft zum Auftakt der EM-Qualifikation in Island © KEYSTONE/LAURENT GILLIERON
Das Schweizer Basketball-Nationalteam der Männer verliert zum Auftakt der EM-Qualifikation. In Reykjavik gegen Gastgeber Island gibt es eine 72:88-Niederlage. Gegen die Nummer 84 der Weltrangliste lagen die Schweizer im ersten Viertel schnell mit 9:22 zurück. Zwischen der 14. und 19.

Minute verzeichnete das Team von Nationaltrainer Petar Aleksic gar eine Punktflaute. Die Isländer zogen in dieser Phase von 33:21 auf 47:21 davon.

Von den Stamm-Fünf hätte vorab von Jonathan Kazadi (7 Punkte) mehr kommen müssen, damit die Schweizer für eine Überraschung hätten sorgen können. Die beiden Schweizer NBA-Spieler, Thabo Sefolosha und Clint Capela, hatten schon vor einigen Wochen ihren Verzicht auf die Teilnahme an der EM-Qualifikation bekannt gegeben.

Die Schweizer treten in der EM-Qualifikation nun dreimal in Serie vor eigenem Publikum und in Freiburg an. Am nächsten Samstag treffen sie dabei auf den Gruppenfavoriten Belgien.

Island – Schweiz 88:72 (47:29)

Schweiz: Savoy (11), Kazadi (7), M. Mladjan (19), Cotture (2), Ramseier (11); D. Mladjan (13), Jurkovitz (2), Kovac (7), Dos Santos, Louissaint.

Bemerkungen: Ramseier (33.) und M. Mladjan (37) nach fünf Fouls ausgeschlossen.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen