Schwimm-Weltmeister Koch: Bin vielleicht teilweise etwas abgedreht

Im Wasser ist er meisens gelassen, an Land kann er aber auch mal anders: Der deutsche Schwimm-Weltmeister Marco Koch. (Archivbild)
Im Wasser ist er meisens gelassen, an Land kann er aber auch mal anders: Der deutsche Schwimm-Weltmeister Marco Koch. (Archivbild) © Keystone/EPA/PATRICK B. KRAEMER
Der deutsche Schwimm-Weltmeister Marco Koch ist im Becken meist die Ruhe selbst. Kaum an Land, kann er auch anders: “Vielleicht wirkt es nach aussen nicht so, aber gerade im Umfeld meiner Familie bin ich schon etwas verrückter.”

Es sei seine “generelle Art”, hin und wieder “etwas abgedreht” zu sein, sagte der Weltmeister über 200 Meter Brust im Interview mit der Deutschen Presse-Agentur. Was genau das bedeutet, verriet er nicht.

Der 26-Jährige tritt am Mittwochmittag bei den Europameisterschaften in London als Titelverteidiger im Vorlauf über 200 Meter Brust an. Seine Schulterprobleme der vergangenen Woche haben sich gebessert.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen