SCL erkämpfen sich im Berner Derby zwei Punkte

Langnaus Topskorer Chris DiDomenico (vorne) versucht, den Puck gegen den Berner Nico Hirschier abzuschirmen
Langnaus Topskorer Chris DiDomenico (vorne) versucht, den Puck gegen den Berner Nico Hirschier abzuschirmen © KEYSTONE/LUKAS LEHMANN
Bern erleidet im vierten Spiel (eines im Cup) unter dem neuen Trainer Lars Leuenberger die erste Niederlage. Der SCB verliert das Berner Derby gegen die SCL Tigers 5:6 nach Penaltyschiessen.Der Sieg der Langnauer war nicht gestohlen, da sie grosse Moral zeigten. Thomas Nüssli (55.

) mit dem zweiten Emmentaler Tor im Powerplay und Jewgeni Schirjajew (56.) retteten die Gäste mit zwei Treffern innert 51 Sekunden in die Verlängerung. Nüssli war es auch, der mit dem 16. Penalty für die Entscheidung sorgte, nachdem er schon mit dem ersten Versuch im Shootout erfolgreich gewesen war. Die Tigers feierten erst den zweiten Auswärtserfolg in dieser Saison und gaben die Rote Laterne an Biel ab. Das erste Duell in Bern hatten sie 1:7 verloren.

Nach weitgehend ereignislosen ersten 20 Minuten waren die 16’956 Zuschauer im Mitteldrittel gleich in den Genuss von sieben Toren gekommen. Flurin Randegger (21.) und Simon Moser (23.) brachten die Berner mit zwei Toren innert 95 Sekunden 2:0 in Führung. Neben Moser, der per Ablenker seinen zehnten Saisontreffer schoss, trafen auch Timo Helbling zum 3:1 (31.) und Cory Conacher zum 5:3 (42.) in Überzahl. Die Langnauer Tore zum 2:3 (35.) und 3:4 (39.) erzielte jeweils Kevin Clark.

Bern – SCL Tigers 5:6 (0:0, 4:3, 1:2, 0:0) n.P.

16’956 Zuschauer. – SR Stricker/Wiegand, Kaderli/Kovacs. – Tore: 21. (20:42) Flurin Randegger (Roy, Pascal Berger) 1:0. 23. (22:17) Moser (Helbling, Blum/Ausschluss Adrian Gerber) 2:0. 25. Sven Lindemann (Haas, Koistinen) 2:1. 31. Helbling (Plüss, Blum/Ausschluss Weisskopf) 3:1. 35. (34:55) Clark (Gustafsson, Bucher) 3:2. 36. (35:41) Roy (Conacher, Pascal Berger) 4:2. 39. Clark (Ausschluss Bergenheim) 4:3. 42. Conacher (Bergenheim, Roy/Ausschluss Stettler) 5:3. 55. (54:15) Nüssli (Clark/Ausschluss Bergenheim) 5:4. 56. (55:05) Schirjajew (Haas) 5:5. – Penaltyschiessen: Nüssli 0:1, Krueger 1:1; Clark -, Roy -; Koistinen 1:2, Conacher -; DiDomenico -, Luca Hischier -; Gustafsson -, Pascal Berger 2:2; Krueger 3:2, Olesz 3:3; Pascal Berger -, DiDomenico -; Krueger -, Nüssli 3:4. – Strafen: je 4mal 2 Minuten. – PostFinance-Topskorer: Conacher; DiDomenico.

Bern: Schwendener; Jobin, Beat Gerber; Flurin Randegger, Blum; Helbling, Krueger; Dubois, Gian-Andrea Randegger; Moser, Plüss, Nico Hischier; Pascal Berger, Roy, Conacher; Bodenmann, Luca Hischier, Bergenheim; Alain Berger, Reichert, Marco Müller.

SCL Tigers: Punnenovs; Stettler, Koistinen; Weisskopf, Kim Lindemann; Zryd, Adrian Gerber; Olesz, DiDomenico, Nüssli; Bucher, Gustafsson, Clark; Haas, Schirjajew, Sven Lindemann; Tom Gerber, Sandro Moggi, Claudio Moggi; Albrecht.

Bemerkungen: Bern ohne Kreis, Scherwey, Kobasew, Ebbett, Bührer, Untersander, Smith und Rüfenacht. SCL Tigers ohne Bärtschi, Nils Berger, Gossweiler, Yves Müller, Currit, Murray, Wyss (alle verletzt) und Hecquefeuille (überzähliger Ausländer).

(SI)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen