Scooter lüften das Fisch-Geheimnis

Von Felix Unholz
Scooter-Frontmann H.P. Baxxter ist ein Spassvogel
Scooter-Frontmann H.P. Baxxter ist ein Spassvogel © APA/Herbert P. Oczeret
Amerika lachte über die Band Scooter und ihren Kultsong “How much is the fish?”. Jetzt reagiert Frontmann H.P. Baxxter auf die Attacke von US-Komiker Jimmy Fallon. In seiner Videoantwort verrät H.P. Baxxter, wie teuer der Fisch wirklich war.

Bei uns ist die deutsche Band Scooter schon längstens Kult. In Amerika waren sie bis vor Kurzem noch völlig unbekannt. US-Komiker Jimmy Fallon machte sich in seiner “Tonight Show” über den Partyhit “How much is the fish?” lustig: “Dieser Song ist irrsinnig.” Das Video ging in den letzten Tagen viral:

Scooter-Frontmann H.P. Baxxter fand dieses Video offenbar “echt witzig”, wie er der “Bild”-Zeitung sagte. “Mich wundert nur, dass die Nummer jetzt erst in den USA angekommen ist. Das ist so, als ob der Song 18 Jahre lang in der Flaschenpost gesteckt hat, und erst jetzt an der US-Küste angeschwemmt wurde.”

Wie viel kostet der Fisch nun?

Jetzt entschuldigt sich Jimmy Fallon bei Scooter und schiebt gleich ein paar Fragen nach zum Song “How much is the fish?”. Wurde der Fisch zum Essen gekauft oder fürs Aquarium? Gibt’s den Fisch immer noch? Und natürlich möchte Fallon auch wissen, wie viel der Fisch tatsächlich gekostet hat: “How much is the fish?”

Die witzige Antwort von Scooter

Scooter-Frontmann H.P. Baxxter beweist Humor und antwortet mit einem Video vom Strand in Ibiza:

Die Band habe den Fisch für das Aquarium im Studio gekauft, dort sei es aber zu laut gewesen. “Jetzt lebt der Fisch auf dem Land in einem Tierheim. Wir stehen aber immer noch in enger Verbindung mit ihm”, scherzt H.P. Baxxter. Der Preis des Fisches betrug angeblich 3.80. Eine Währung nennt Scooter nicht. Aufgrund des Erscheinungsjahrs von “How Much is the fish?” (1998) ist davon auszugehen, dass der Fisch 3 Mark 80 war. Ein durchaus realistischer Preis für die beliebtesten Fischarten zu jener Zeit, wie eine Rechnung von “Thump” ergab.

 

 


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen