Sechs Festnahmen im Zusammenhang mit Brüssel

Schwer bewaffnete belgische Polizisten in Brüssel: Die Behörden nahmen am Donnerstagabend sechs Personen in Verbindung mit den Anschlägen von Brüssel fest. (Archivbild)
Schwer bewaffnete belgische Polizisten in Brüssel: Die Behörden nahmen am Donnerstagabend sechs Personen in Verbindung mit den Anschlägen von Brüssel fest. (Archivbild) © KEYSTONE/EPA/CHRISTOPHE PETIT TESSON
Im Zusammenhang mit den Anschlägen in Brüssel sind am Donnerstagabend nach Angaben der Staatsanwaltschaft sechs Menschen festgenommen worden. Wer die Festgenommenen sind, ist noch nicht bekannt.

Drei der sechs Personen seien “direkt vor unserer Tür” festgenommen worden, teilte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft in Brüssel mit. Die Männer hätten sich aus bislang ungeklärten Gründen in einem Auto vor dem Gebäude der Staatsanwaltschaft aufgehalten. Die weiteren wurden bei Hausdurchsuchungen festgenommen.

Die Polizei führte in der Nacht auf Freitag in den Brüsseler Gemeinden Schaerbeck und Jette mehrere Durchsuchungen durch, wie die belgische Nachrichtenagentur Belga meldete. Es seien Spezialkräfte und ein Helikopter der Polizei im Einsatz gewesen. Zudem sei die Polizei auch durch die Armee unterstützt worden.

Ob unter den nun festgenommenen Personen noch flüchtige Komplizen der Attentäter waren, war zunächst unklar. Die Staatsanwaltschaft kündigte weitere Informationen für den Morgen an. Am Freitag soll auch entschieden werden, ob sie angeklagt werden.

Drei der Attentäter, die sich am Flughafen und in einer U-Bahnstation in die Luft gesprengt hatten, sind identifiziert. Nach mindestens zwei weiteren Tätern, die auf Überwachungskameras zu sehen waren, wurde noch gefahndet.

Bei einer früheren Durchsuchung im Bezirk Schaerbeck hatte die Polizei nach den Anschlägen vom Dienstag mit mindestens 31 Toten und 300 Verletzten in einer Wohnung eine Bombenwerkstatt gefunden.

(SDA)


Newsletter abonnieren
1Kommentar
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel