Sechs Tote in Gartenlaube entdeckt

In Niederurnen kam es am Freitag zu einer Schiesserei.
In Niederurnen kam es am Freitag zu einer Schiesserei. © SYMBOLBILD (KEYSTONE/DPA/A3399/_Arne Dedert)
In einer Gartenlaube in Arnstein bei Würzburg sind am Sonntag sechs Teenager tot aufgefunden worden. Die Todesursache ist nach Angaben der Polizei noch unklar. Mehrere deutsche Nachrichtenportale berichteten am Sonntag von dem schrecklichen Fund.

Am Sonntagvormittag gegen 11 Uhr habe der Besitzer eines abgelegenen Gartengrundstücks in Arnstein bei Würzburg seinen Sohn und seine Tochter sowie vier weitere junge Männer leblos in auf dem Grundstück gefunden. Die Teenager sind zwischen 18 und 19 Jahre alt gewesen und stammten aus den Landkreisen Main-Spessart und Schweinfurt. Am Vorabend hatten sie eine private Party auf dem Gartengrundstück veranstaltet.

Nachdem sich die Kinder am Morgen beim Vater nicht gemeldet hätten, sei er in die Gartenlaube gefahren, um nachzusehen, ob alles in Ordnung sei. Der Vater habe daraufhin sofort den Rettungsdienst verständigt. Doch die Feuerwehr und der Notarzt hätten bei ihrem Eintreffen nur noch den Tod der Jugendlichen feststellen können.

Die Hintergründe und Ursachen, die zum Tod der jungen Menschen geführt haben, seien derzeit noch völlig unklar. Es würden bisher allerdings keine Hinweise vorliegen, die auf ein Gewaltverbrechen hinweisen, sagte der Pressesprecher des Polizeipräsidiums Unterfranken. Die Kriminalpolizei Würzburg habe die Ermittlungen aufgenommen.

(red.)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen