Kloten gewinnt in Ambri, Bern verliert in Langnau

Die Genfer feiern in Davos einen weiteren Sieg
Die Genfer feiern in Davos einen weiteren Sieg © KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER
Der SCB gerät im Kampf um den Playoff-Einzug nach der 1:2-Derbyniederlage bei Langnau unter Druck. Kloten gewinnt das Strichduell in Ambri 3:1, Genève-Servette baut seine Siegesserie in Davos aus.

Kloten mit einem 3:1 in Ambri und Lausanne mit einem 3:2 nach Penaltyschiessen gegen die ZSC Lions holen wichtige Punkte im Kampf um die letzten Playoff-Plätze. Lausanne festigt dank geglückter Wende beim Leader den siebten Platz. Dahinter gerät der SC Bern, der beim 1:2 in Langnau das dritte von vier Derbys verliert, in Bedrängnis. Ambri liegt mit einem Spiel weniger einen Punkt zurück, Kloten schliesst bis auf zwei Punkte auf.

Genève-Servette rückt dank seiner Siegesserie auf den zweiten Platz vor. Fribourg-Gottéron scheint derweil aus der Krise gefunden zu haben. Das 3:0 über Biel ist der dritte Sieg in Folge nach zuvor elf Niederlagen am Stück. Zug bezwingt Lugano 3:2 nach Verlängerung.

NLA. Resultate: Ambri-Piotta – Kloten Flyers 1:3 (1:0, 0:1, 0:2). Davos – Genève-Servette 1:4 (0:2, 0:2, 1:0). Fribourg-Gottéron – Biel 3:0 (0:0, 1:0, 2:0). Lausanne – ZSC Lions 3:2 (0:1, 1:0, 2:2, 0:0) n.P. SCL Tigers – Bern 2:1 (0:0, 1:1, 1:0 ). Zug – Lugano 3:2 (1:0, 1:1, 1:0, 1:0) n.V.

Rangliste: 1. ZSC Lions 39/75 (127:92). 2. Genève-Servette 36/66 (115:97). 3. Zug 36/66 (120:92). 4. Davos 37/64 (123:104). 5. Lugano 38/63 (112:104). 6. Fribourg-Gottéron 39/60 (114:120). 7. Lausanne 39/55 (94:107). 8. Bern 38/52 (120:122). 9. Ambri-Piotta 37/51 (106:118). 10. Kloten Flyers 38/50 (111:117). 11. SCL Tigers 37/43 (103:125). 12. Biel 40/36 (95:142).

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen