Sefolosha mit Utah weiter auf dem Vormarsch

Thabo Sefolosha liegt mit Schmerzen am Kopf am Boden
Thabo Sefolosha liegt mit Schmerzen am Kopf am Boden © KEYSTONE/FR71569AP/ALEX GOODLETT
Thabo Sefolosha feiert in der NBA mit Utah den höchsten Saisonsieg. Die Jazz bezwingen die Washington Wizards zuhause mit 116:69. Die Partie konnte Sefolosha aber nicht beenden.Sefolosha stand lediglich während zwölf Minuten auf dem Parkett und verbuchte dabei neun Punkte und drei Rebounds.

Der Waadtländer Defensivspezialist erlebte im zweiten Viertel einen Schreckmoment, als er nach einer Berührung am Kopf am Boden liegen blieb. Deshalb wurde er im letzten Viertel nicht mehr eingesetzt. Ein Einsatz gegen seinen Ex-Klub Oklahoma City Thunder in der Nacht auf Mittwoch sollte aber nicht gefährdet sein.

Bester Werfer von Utah war Alec Burks mit 27 Punkten. Für die Jazz war es bereits der sechste Sieg hintereinander. Damit schob sich das Team aus Salt Lake City in der Western Conference an den New Orleans Pelicans vorbei und belegt Platz 7.

Bereits zum zwölften Sieg in Serie kamen die Cleveland Cavaliers mit dem 113:91 bei den Chicago Bulls. Dwyane Wade und Kevin Love mit jeweils 24 Zählern, sowie LeBron James mit 23 stachen beim Finalisten der Vorsaison heraus.

Titelhalter Golden State könnte der 125:115-Sieg in New Orleans teuer zu stehen kommen. Superstar Stephen Curry, mit 31 Punkten und 11 Assists eigentlich der Mann des Spiels, musste eine Minute vor Schluss mit einer Knöchelverletzung vom Feld. Er verliess das Stadion zwar an Krücken, eine Röntgenaufnahme gab später jedoch Entwarnung. Wie lange der wertvollste Spieler (MVP) der Saison ausfällt, ist unklar.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen