Selbstunfall wegen Übermüdung

Am Unfallauto entstand Totalschaden.
Am Unfallauto entstand Totalschaden. © KapoSG
Am Sonntag Morgen ist auf der Autobahn A13 eine 28-jährige Frau mit ihrem Auto frontal gegen die Leitplanke geprallt. Mit viel Glück blieb die Autolenkerin unverletzt. Am Auto entstand Totalschaden.

Die junge Frau war gegen 07:45 Uhr zwischen Trübbach und Buchs unterwegs. Auf der Höhe von Sevelen geriet ihr Fahrzeug auf den Pannenstreifen und touchierte mit den Rädern die rechten Randsteine. Als die Lenkerin dies realisierte, lenkte sie brüsk dagegen. Dadurch brach das Heck des Wagens aus, das Auto schleuderte über beide Fahrspuren und prallte schliesslich frontal gegen die Mittelleitplanke.

Die Lenkerin hatte viel Glück und blieb unverletzt. An ihrem Wagen entstand Totalschaden.

(KapoSG)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen