Selena Gomez pausiert wegen Depressionen – Kein Konzert in Zürich

Selena Gomez braucht eine Auszeit: Nach ihrer Welttournee will sich die an Angstzuständen und Depressionen leidende Sängerin und Schauspielerin für eine Weile zurückziehen. (Archivbild)
Selena Gomez braucht eine Auszeit: Nach ihrer Welttournee will sich die an Angstzuständen und Depressionen leidende Sängerin und Schauspielerin für eine Weile zurückziehen. (Archivbild) © Keystone/AP Invision/RICH FURY
Selena Gomez will sich für eine Weile aus dem öffentlichen Leben zurückziehen. Sie leide an Panikattacken und Depressionen und wolle sich auf ihre Gesundheit konzentrieren. Ihre europäische “Revival Tour” wurde abgesagt, auch das Zürcher Konzert Ende Oktober entfällt.

Der beste Weg, ihre Gesundheit und ihre Gemütsverfassung zu schonen, sei eine Auszeit, erklärt die 24-Jährige in einer Mitteilung, die der Schweizer Konzertveranstalter actnews am Mittwoch verbreitete. Ihre Angstzustände und Depressionen führte die Sängerin auf ihre Lupus-Erkrankung zurück.

An ihrem Geburtstag im Juli, als Gomez in Indonesien auftrat, hatte die Sängerin mit einer Instagram-Botschaft für Aufsehen gesorgt: “Ich muss einige Teile meines Lebens überdenken, sowohl künstlerisch als auch persönlich”, hatte sie geschrieben.

Vor knapp einem Jahr hatte Gomez in einem Interview gesagt, dass sie an Lupus erythematodes erkrankt sei. Dabei handelt es sich um eine seltene Autoimmunkrankheit. Das Immunsystem wird durch die Krankheit fehlreguliert und wendet sich nicht nur gegen Viren und Bakterien, sondern auch gegen gesunde, körpereigene Zellen. Gomez unterzog sich wegen der Krankheit eigenen Angaben zufolge bereits einer Chemotherapie.

Lupus kann zu einer lebenslangen Behinderung führen und sogar lebensbedrohlich sein. Von der chronisch-entzündlichen Krankheit sind vor allem Frauen im Alter zwischen 15 und 35 Jahren betroffen. Die Merkmale reichen von Müdigkeit und Leistungsschwäche bis hin zu schweren Organschäden.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen