Serena Williams könnte Nummer 1 verlieren

Sorgenvoller Blick: Serena Williams plagt sich mit Schulterproblemen herum
Sorgenvoller Blick: Serena Williams plagt sich mit Schulterproblemen herum © KEYSTONE/AP/CHARLES KRUPA
Die Weltranglistenerste Serena Williams muss ihre Teilnahme beim Premier-Turnier in Cincinnati absagen und bangt um die Position als Nummer 1.

Die Entzündung in ihrer rechten Schulter behindere sie noch immer zu sehr, erklärte die 34-jährige Amerikanerin, die an den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro im Einzel und im Doppel früh gescheitert war.

Sie sei aber bestrebt, so bald wie möglich auf den Court zurückzukehren. In Cincinnati, wo sie im letzten Jahr gewonnen hatte, wäre Williams eine mögliche Viertelfinal-Gegnerin von Timea Bacsinszky gewesen.

Nach ihrer Absage könnte auch Williams’ Regentschaft an der Spitze der Weltrangliste nach 183 Wochen ohne Unterbruch enden. Die deutsche Australian-Open-Siegerin und Wimbledon- und Olympia-Finalistin Angelique Kerber könnte die Amerikanerin als Nummer 1 ablösen, wenn sie das Turnier im US-Bundesstaat Ohio gewinnt.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen