Shaun White löst Olympia-Ticket dank perfektem Run

Shaun White lässt seiner Freude nach seinem perfekten Run in Aspen freien Lauf
Shaun White lässt seiner Freude nach seinem perfekten Run in Aspen freien Lauf © KEYSTONE/AP The Aspen Times/ANNA STONEHOUSE
Snowboard-Altmeister Shaun White sichert sich im Weltcup von Aspen das Ticket für die Olympischen Spiele auf ganz besondere Art und Weise. Der 31-Jährige zaubert den perfekten Lauf in die Halfpipe.

Wie zufrieden White selber mit seinem Lauf war, zeigte seine Reaktion, unmittelbar nachdem er seinen letzten Sprung gestanden hatte. Er zog sein Snowboard aus und warf dieses in hohem Bogen durch die Luft. Auch die Jury hatte an der Performance des zweifachen Olympiasiegers in der Halfpipe nichts auszusetzen und vergab den Maximalwert von 100 Punkten.

In seinem dritten und letzten Run zeigte White mit dem von ihm erfundenen Double McTwist 1260 und einem Frontside Double Cork 1440 gleich zwei der schwierigsten Sprünge, die in der Halfpipe überhaupt gesprungen werden. Mit dieser Parforceleistung fing White den mit 96,25 Punkten in Führung liegenden Australier Scotty James noch ab und löste gleichzeitig das Ticket für die Olympischen Spiele in Pyeongchang, wo er nun der Topfavorit sein wird.

«Eigentlich sage ich so etwas nie, aber ich bin wirklich stolz auf mich», so ein sichtlich euphorisierter White beim Siegerinterview. «Ich glaube, ich bin auf dem richtigen Weg für die Olympischen Spiele», ergänzte er. Vor seinem perfekten Run hatte White noch auf dem letzten Platz gelegen.

Die Maximalmarke von 100 Punkten für einen Run wird nur äusserst selten vergeben. White indes war dieses Kunststück schon bei den X-Games 2012 gelungen.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen