Shia LaBeouf will 800’000 Dollar von seinem Onkel zurück

Shia LaBeouf will fast eine Million Dollar von einem Onkel zurückbezahlt haben (Archiv).
Shia LaBeouf will fast eine Million Dollar von einem Onkel zurückbezahlt haben (Archiv). © KEYSTONE/AP The Canadian Press/NATHAN DENETTE
“Transformers”-Star Shia LaBeouf hat seinen Onkel verklagt. Der Schauspieler will 800’000 Dollar zurückhaben, die er Barry Saide 2009 während der Finanzkrise geliehen hat. Der Onkel ist scheinbar pleite, kann sich aber ein Luxus-Apartment in Manhattan leisten.

LaBeoufs Anwalt macht geltend, dass die Konten des Beklagten zwar leer seien, er aber dennoch ohne weiteres monatlich 6600 Dollar Hypothek für seine Wohnung in New York aufbringen könne.

Saide, der Bruder von LaBeoufs Mutter, argumentiert damit, dass er seinen Neffen und dessen Mutter finanziell unterstützt habe, als der Schauspieler noch unbekannt war. Er gehe davon aus, dass sie nun quitt seien, schreibt die “New York Post”.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen