Sie tanzten wie zu Zeiten von Louis XIV.

Von Leila Akbarzada
Ball Imperial auf dem Schloss Oberberg in Gossau.
Ball Imperial auf dem Schloss Oberberg in Gossau. © FM1Today/Dieter Mathis
Im Schloss Oberberg fand am Samstagabend zum ersten Mal der Ball Impérial statt. Die Gäste wurden von einem professionellen Team eingekleidet und geschminkt. Das Resultat: eine Reise zurück in die Barock- und Rokokozeit.

Über hundert Gäste, die aussehen, als wären sie direkt aus dem Mittelalter ins Jahr 2016 katapultiert worden, haben sich gestern Nachmittag auf dem Schloss Oberberg eingefunden. Dabei hat man sich nicht vor dem Spiegel zu Hause schick gemacht, das Einkleiden gehörte zum Anlass dazu. Von 16 bis 19 Uhr konnten sich die Gäste der Zeit getreu einkleiden lassen. Perücken, Spitzenhüte, prächtige Kleider – alles was der Barock zu bieten hat.

Nach einer Kutschenfahrt im schönsten Sonnenwetter verweilten die Gäste im Garten, bis man sich in das Schloss hinein begab. Dort zeigen professionelle Tänzerinnen einen Ballettanz aus der Zeit. Danach wurde in Grüppchen getrunken, gegessen und getanzt.

Inspiration aus Frankreich

“Letzten Sommer habe ich im Schloss Versailles einen Barock-Ball besucht. Ein ganzer Saal voller Leute in prächtigen Kostümen – das war ein unvergessliches Bild”, sagt Agnes Faisst, Geschäftsführerin von Kostüm Jäger in St.Gallen, im FM1Today-Interview. Sie hat den Ball Impérial ins Leben gerufen. “Sich zu verkleiden und für einen Abend in eine andere Zeit und Rolle zu schlüpfen ist ein einzigartiges Erlebnis, das möchte ich den Gästen ermöglichen.”

Das Ball-Ticket hatte denn mit 350 Franken pro Gast auch einen stolzen Preis. Es war jedoch sozusagen all inclusive – Einkleiden, Verpflegung, Unterhaltungsprogramm, Barockkonzert und Disco. So viel sollte eine Zeitreise jedoch wert sein.


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen